Titel-Banner
 Ansteuerung23.11.2002  

Ansteuerung des Simulators

Ohne eine vernünftige Ansteuerung ist ein Simulator nur ein großes und teueres Stück Holz bzw. Metall. Erst dadurch, daß die eingebauten Schalter, Hebel und Steuereinrichtungen in Kommunikation mit dem Flugsimulatorprogramm auf dem Computer treten können, erwacht der Simulator zum Leben. Doch leider ist diese Ansteuerung mit dem Computer der schwierigste Teil beim Bau eines Simulators. Die Arbeit zur Ansteuerung kann man grob in 4 Bereiche aufteilen:
  1. Anschluß von Stick, Throttle und Ruderpedalen (Input)
  2. Ansteuerungselektronik von den Schaltern zum Flugsimulatorprogramm (Input)
  3. Ansteuerungselektronik vom Flugsimulatorprogramm zu Leuchten/Displays etc. (Output)
  4. Verkabelung zwischen den Schaltern/Leuchten etc. und der Ansteuerungselektronik

Vor allen Dingen die Punkte 2 und 3 sind am schwierigsten zu lösen. Ich habe - wie vielleicht viele andere Simmer vor mir - versucht, die Ansteuerungselektronik durch ausgeschlachtete Tastaturen und Eigenbauplatinen in den Griff zu bekommen. Das ging bei 10 - 20 Schaltern und Tastern auch ganz gut, aber danach wurde es echt teuer und sehr, sehr aufwendig. Zum Glück für Simulatorbauer gibt es heute die EPIC-Card. Mit EPIC lassen sich die meisten Ansteuerungsprobleme sehr einfach und bequem lösen. Leider ist EPIC für den Anfang sehr teuer (Grundausstattung > EUR 400,-) und auf Anhieb nicht ganz leicht zu verstehen. Damit dir die Entscheidung Pro/Contra EPIC etwas leichter fällt, habe ich im folgenden ein ganzes Kapitel EPIC-Card und ihren Modulen gewidmet.

Und damit der Punkt 1 im Zusammenspiel mit EPIC etwas leichter fällt, habe ich meinen F4-Reader veröffentlicht. Mit dem F4-Reader habe ich eine Schnittstelle zwischen "Falcon 4.0" (und SP3) und EPIC geschaffen. Hiermit lassen sich z.B. Höhendaten aus Falcon auslesen und über das Gauge-Modul von EPIC an richtige Instrumente senden (über Schrittmotoren) oder es lassen sich Status- und Warninglights korrekt darstellen und vieles mehr. Neugierig geworden? Dann schnell auf untenstehende Link geklickt...

Einige werden sicherlich den hohen Preis der EPIC scheuen und einige wenige Schalter und Taster lieber auf kostengünstige - wenn auch aufwendigere - Art ansteuern. Aus diesen und aus "historischen" Gründen habe ich hier noch meine alten Infos zur Ansteuerung von Kippschaltern etc. als Alternative gelassen.

Die richtigen Ruderpedale
Die EPIC-Card mit ihren Modulen
F4-Reader, Schnittstelle zwischen Falcon und EPIC
Alternativen zur Ansteuerung des Simulators


Verkabelungschaos


 Home  Simulator(c) by Martin "Pegasus" Schmitt